Ziel und Zweck

Der Swiss Assistants’ Day stellt Assistentinnen, Sekretärinnen, Office Managerinnen – sprich alle, die Führungs- oder Teamunterstützung leisten – für einen Tag im Jahr in den Mittelpunkt.

Sie sind die Manager der Manager und kümmern sich um alles und alle. Aber wer kümmert sich eigentlich um die Assistentin? Wer sieht, was sie alles leistet, welche Hindernisse sie aus dem Weg räumt, bevor andere überhaupt bemerken, dass es ein Hindernis gibt?

Oft sind sie es, die über die Sozialkompetenzen verfügen, die für das Miteinander im Büro so wichtig sind. Doch die Arbeit der Führungsunterstützung wird häufig für selbstverständlich hingenommen. Die Aufgabengebiete der Assistenz gehen oft nahtlos in die des Chefs oder des Teams über.

Andere Länder sind da schon einen Schritt weiter. In den USA wird der Administrative Professionals’ Day schon seit 65 Jahren begangen. In Papeterien gibt es eigens Karten für diesen Tag zu kaufen. Auch in Hongkong, Neuseeland, den Niederlanden oder in Grossbritannien gibt es einen Tag, an dem allen Assistentinnen, Office Managerinnen oder Sekretärinnen Danke gesagt wird.

Das Prinzip ist ähnlich wie das des Muttertags: einen Tag lang dreht sich alles nur um die Asssistentinnen und Assistenten und sie bekommen die Wertschätzung und die Aufmerksamkeit, die sie verdienen.

Der Swiss Assistants’ Day ist der Tag, an dem allen Assistentinnen, Assistenten, Office Managerinnen und Office Managern für ihre Arbeit ein grosses DANKE ausgesprochen wird.